maybe I can fLy now?!*
Gratis bloggen bei
myblog.de

Sowas gibts auch

Schwarze Seelen


Schwarze Seelen wandern weit,

durch Licht und Schatten,

kreuz und Quer,

durch tiefen Schmerz und dunkle Trauer,

in einer Welt ohne Gott,

nur geleitet vom Gefühl das brennt,

auf der Haut und im Herzen,

lassen sie sich tragen von Einsamkeit,

und weiter noch als das Licht sie tragen kann,

wandeln sie durch Dunkelheit,

auf der suche nach etwas hellem,

dass ihre eigene Kälte zu Wärme verzaubert,

und seinen Nebel aus Gefühlen auf sie legt,

wandern sie weiter durch Märchen und Träume,

durch tief schwarze Himmel und über ihre eigene Welt hinaus,

um ein kleines Licht zu erblicken,

das sich Liebe nennt und sie aus der Hoffnungslosigkeit befreit,

mit Flügelen davon trägt zu einer Seele die spürt und fühlt dass das Licht in der Seele schläft,

schweben sie weiter durch Tränen und Ängste,

durch Wälder und Seen,

verlassen und haltlos fallen sie weite Abgründe,

und alles nur um der Liebe ein kleines Stück näher zu sein.

Sie...


...und sie stand dort oben,

der Mond war klar.

Der Wind bliess um ihre Ohren ihr Haar wehte im Wind sanft an ihren Wangen vorbei.

Und die Rose in ihrer Hand wurde rot vor Blut,denn sie presste die Faust so eng zusammen,

und blickte hinauf zum Mond der dort oben ehrlich und bedrohlich stand und sich riesig vor ihr bot.

Und sie schrie in die Nacht:

,,Hilfe...


...bitte


Hilfe!


Nimm mich doch in den Arm,bitte...

mach alles weg,

mach dass es aufhört!

Mach mich glücklich...

...Hilfe...

Hol mich hier raus!

Beende das alles,

und tue dass was mich rettet..

...küss mich...und dann töte mich!“


Und dann schaute sie noch einmal zurück und legte die Rose zu dem weissen Brief mit einem roten Tropfen Blut befleckt.

Und dann küsste sie die Welt noch ein letztes mal..

und sprang in ihre Erlösung.

Und er kam zu spät. Sah nur noch ihre langen blonden Haare und schrie ihr nach:

,,Ich liebe dich“!

Und da brach er zusammen. Und konnte nicht mehr aufstehen..Und schrie und weinte und hasste.

Da sah er den weissen Brief mit der Rose und las..

,,ich will dass du eines weisst ,nur dich habe ich geliebt. Du bist mein Leben.

Es tut mir Leid!“.

Und da nahm er die Rose...

und küsste sie als wäre es ein Teil von ihr.

Und hielt den Brief an sein Herz,schaute zu dem erbarmungslosen Mond hinauf und rief:

,,Ich liebe dich bis in die Ewigkeit. Ich folge dir wohin du gehst, und werde ewig bei dir sein.“

Da lief ihm eine letzte Träne über seine Wange.

Und er sprang in die Ewigkeit zu seiner Liebsten

Rache einer einsamen Seele


Voller Hass steh ich nun da,

denke daran wie mein Leben war,

ein kalter Wind bläst mir ins Gesicht,

nein,ihr versteht mich nicht,


Ich wollte doch garnicht viel,

dazugehören war mein Ziel,

gelacht habt ihr über mich,

nein,ihr versteht mich nicht.


Doch nun werde ich mich rächen,

ich werde euren Willen brechen,

das letzte mal saht ihr weinend mich,

nein,ihr versteht mich nicht.


Mutter wo warst du mein Leben lang,

ich schaue einsam hinunter diesen Hang,

Mein Leben ist dank dir dunkel und ohne Licht,

nein,auch du verstehst mich nicht.


Ich hielt mich an der kalten Wand,

Freunde hab ich euch genannt,

egal war es euch dass mein schwaches Herz so zerbricht,

nein,ihr versteht mich nicht.


Doch nun werde ich mich rächen,

werde euren Willen brechen,

ich nehme Anlauf und springe ins Licht,

so vergesst ihr mich nicht.

moi

hier gehts los x3
Über...
bLack
hallo Büchlein x3

geLabeR o.ô

über mich
Gedicht^^
sPrucH des taGes
Tränen

BlubBlz

OhwüRmcHen
BeatboqZ
♥ wishes ♥
alles meinZ
Määähnner

~~ Host